Neue Kommunikationsschiene zwischen Stadtmenschen und Landwirtschaft soll mehr Bezug zu Ernährung und Lebensmittelherkunft bringen

AfterWork am Bauernhof - auf zur Landpartie!


Das ÖKL (Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung) eröffnet im Kooperationsprojekt „AfterWork am Bauernhof“ eine neue Kommunikationsschiene zwischen Stadtmenschen und Landwirtschaft. KonsumentInnen aus dem urbanen Raum erfahren in unkonventionellen Landpartien aus erster Hand alles Wissenswerte zu Ernährung und Lebensmittelherkunft. Auch heikle Themen werden angesprochen.

Die immer größer werdende Transparenz der Herkunft und Zusammensetzung unserer Lebensmittel ist zwar ganz im Sinne der KonsumentInnen, aber diese Informationen bringen aufgrund einer Begriffs- und Themenüberladung auch oft noch mehr Unsicherheit in die Bevölkerung. In der Öffentlichkeit wird zudem ein immer kontroversielleres Bild der Landwirtschaft gezeichnet: Auf der einen Seite Idylle mit Dirndl und Heugabel, auf der anderen Seite Massentierhaltung und Gewässerverschmutzung.

Was ist richtig?
Eigens kreierte Landpartien sollen jetzt mehr Klarheit für die KonsumentInnen schaffen. „Mit dieser kurzweiligen Veranstaltung auf Bauernhöfen setzen wir genau dort an, wo der weite Weg der Wertschöpfungskette beginnt: bei der landwirtschaftlichen Urproduktion direkt am Hof.“ erklärt Kornelia Zipper vom ÖKL den Hintergrund dieser neuen Veranstaltungen. Fragen wie „Woher kommen die Gurken oder die Milch in meinem Kühlschrank?“, „Was ist der Unterschied zwischen biologischer und konventioneller Landwirtschaft?“ oder „Was steckt hinter den unzähligen Gütesiegeln?“ werden direkt von der Bäuerin und dem Bauern gezeigt und einfach erklärt. „Auf unseren Landpartien kann sich jede und jeder ein eigenes Bild von der realen Landwirtschaft machen – von klein bis groß, konventionell bis biologisch, von Tierhaltung bis Acker- und Obstbau.“ so Zipper. Für alle interessierten KonsumentInnen werden Stall- und Hoftüren geöffnet und einfache, schwierige oder auch heikle Fragen unkompliziert beantwortet. Man erfährt von der Saat bis zur Ernte, vom Rohprodukt bis zur Delikatesse alles, was man schon immer über die Landwirtschaft wissen wollte.

Start der AfterWork am Bauernhof Landpartien ab Herbst 2018
Im Oktober werden drei sehr spannende und unterschiedliche Landpartien in Wien und Umgebung angeboten. Die Bäuerinnen und Bauern öffnen für ihre Hof- und Stalltüren und es werden die verschiedensten landwirtschaftlichen Themen diskutiert. Produktverkostungen auf jedem Hof runden den Besuch kulinarisch ab.

Freitag, 12. Oktober - "Ku(h)nterbunter Herbst"

- Biohof Edibichl in Altenmarkt (mit seinen außergewöhnlichen Bisons,
Fleckvieh, Ziegen und Geflügel)
- Bauernhof Osterer in Tribuswinkel, NÖ (Mastrinder und Biogemüse und Zwergzebus, Diskussion bei Kürbis/ERdäpfelsuppe über konventionelle und biologische Landwirtschaft)
- Weinbau Bartmann in Tribuswinkel, NÖ (konventioneller Weinbau, Kellerführung, Staubiger vom Faß)

Freitag, 19. Oktober - "Von Gänseschnattern und Herbstgemüse"

- Ganslhof Riedl in Göllersdorf, NÖ (Weidegänse, Lege- und Masthendl , Hofschlachtung, zu Gast ist die Obfrau des Vereines Weinviertler Weidegans)
- Biohof zum Grünen Baum in Göllersdorf, NÖ (60 verschiedene Gemüsesorten von Frauenhand gezogen)
- BioWeinbau Obermann, Grinzing, Wien (Top-Bio-Winzer)

Donnerstag, 25. Oktober - "Gemüserausch zum Ernteausklang"

- Gartenbau Flicker in der Donaustadt, Wien (modernster Gurkenbaubetrieb in Ö)
- Kartoffelhof Schramm in Großengersdorf, NÖ (Erdäpfelraritäten und Bio-Gin und Bio-Vodka)
- Biohof N°5 in Stammersdorf - Ernteausklang bei kräftiger Erdäpfelsuppe und Krautfleckerl und Diskussion mit VertreterInnen von BIO AUSTRIA und Land schafft Leben

Der Unkostenbeitrag für jede Fahrt liegt bei 49 Euro - das inkludiert die Busfahrt, jeweils 3 Betriebsführungen durch den Bauern oder die Bäuerin und jeweils 3 Verkostungen von hofeigenen Spezialitäten bzw. Abendessen sowie fachliche Begleitung durch das ÖKL und Partnerorganisationen

Bei Interesse bitte um Anmeldung unter: www.afterwork-am-bauernhof.at



Let‘s go!
Kontakt:
DI Kornelia Zipper
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
01/505 18 91/26
www.afterwork-am-bauernhof.at


Einfach und unkompliziert kann man mit diesem Bauernhoferlebnis der anderen Art in die Welt der heimischen Landwirtschaft eintauchen. Landwirtschaftliche Abläufe verstehen, neue Einblicke gewinnen und heimische Produkte genießen – bis bald auf einen Bauernhof in Ihrer Nähe.

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.