„Slow“, die Zeitschrift von Slow Food Wien, bittet wieder zu Tisch. Im Rahmen der Genuss-Workshops im Miele Experience Center Wien kommen dabei wieder besondere Produzentinnen und Produzenten sowie Köchinnen und Köche zusammen, um über die Herstellung herausragender Lebensmittel zu sprechen und sie natürlich auch zuzubereiten. Ganz nach dem Slow Food-Motto: „gut, sauber und fair“.

Zum nächsten Termin am 25. Mai nehmen wir quasi den Hut: Zu Gast werden Florian Hofer und Manuel Bornbaum, die genialen Pilzzüchter von „Hut und Stiel“ sein. Das junge Startup-Unternehmen zweier Studenten steht für eine ganz besondere Stadtlandwirtschaft. Hier werden auf Kaffeesud-Resten – die per Fahrrad unter anderem von Ströck Feierabend eingesammelt werden – schlicht und einfach Pilze gezüchtet. Das Projekt läuft ganz hervorragend, die Nachfrage nach den Speispilzen steigt ständig. Die Vision von Hut & Stiel ist es dabei sowohl, einen Beitrag zu einer nachhaltigen Lebensmittelproduktion und sauberer Umwelt zu leisten sowie auch das Potenzial von Abfallprodukten aufzuzeigen und damit eine ernährungssouveräne Gesellschaft zu fördern.

An den Töpfen des speziellen Koch-Events wird dazu - sozusagen ganz im Sinne eines vollständigen Kreislaufes – Christopher Schramek zu finden sein, der Küchenmeister des wunderbaren Bistroprojektes „Ströck Feierabend“, in dem täglich die After-Work-Hour(s) und wochenends auch das Frühstück mit Gerichten rund um Brot zelebriert werden. Zentrales Anliegen des Restaurants: Regionale, saisonale Produkte zu verwenden, die zum Großteil im eigenen Bio-Garten angebaut werden. Für „Slow kocht“ wird Christopher Schramek Austernpilz & Co verarbeiten und dazu zahlreiche Tipps für die perfekte Zubereitung des zarten Wunders Schwammerl geben.

Ebenfalls mit an Bord: Winzer Andreas Weber aus Roseldorf im westlichen Weinviertel. Bereits seit dem Jahr 2000 wird das national wie international mehrfach ausgezeichnete Familienweingut ausschließlich biologisch bewirtschaftet, Hauptaugenmerk liegt auf bodenständigen, regionaltypischen Rebsorten wie Grüner Veltliner, Welschriesling, Zweigelt oder Blauer Portugieser. „Unser oberstes Ziel “, so Andreas Weber, „ist es, ein kleines Stück unverfälschte Natur in die Flasche und ins Glas zu bringen.“

Genuss-Workshop „Slow kocht“, Mittwoch, 25. Mai 2016, 18.30,
im Miele Experience Center Wien, Vorarlberger Allee 31, 1230 Wien.
Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff 'Hut und Stiel'. Bitte geben Sie Ihre Rechnungsadresse an und ob Sie Slow Food Mitglied sind.
Kostenbeitrag: 49 € (ermäßigter Betrag für Slow Food Mitglieder: 35 €)

Durch den Abend führt das bewährte Slow-Team Barbara van Melle und Elisabeth Ruckser.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.